This is a digital copy of a book that was preserved for generations on library shelves before it was carefully scanned by Google as part of a project to make the world's books discoverable online.

It has survived long enough for the Copyright to expire and the book to enter the public domain. A public domain book is one that was never subject to Copyright or whose legal Copyright term has expired. Whether a book is in the public domain may vary country to country. Public domain books are our gateways to the past, representing a wealth of history, culture and knowledge that 's often difficult to discover.

Marks, notations and other marginalia present in the original volume will appear in this file - a reminder of this book's long journey from the publisher to a library and finally to you.

Usage guidelines

Google is proud to partner with libraries to digitize public domain materials and make them widely accessible. Public domain books belong to the public and we are merely their custodians. Nevertheless, this work is expensive, so in order to keep providing this resource, we have taken Steps to prevent abuse by commercial parties, including placing technical restrictions on automated querying.

We also ask that you:

+ Make non-commercial use of the file s We designed Google Book Search for use by individuals, and we request that you use these files for personal, non-commercial purposes.

+ Refrain from automated querying Do not send automated queries of any sort to Google's System: If you are conducting research on machine translation, optical character recognition or other areas where access to a large amount of text is helpful, please contact us. We encourage the use of public domain materials for these purposes and may be able to help.

+ Maintain attribution The Google "watermark" you see on each file is essential for informing people about this project and helping them find additional materials through Google Book Search. Please do not remove it.

+ Keep it legal Whatever your use, remember that you are responsible for ensuring that what you are doing is legal. Do not assume that just because we believe a book is in the public domain for users in the United States, that the work is also in the public domain for users in other countries. Whether a book is still in Copyright varies from country to country, and we can't off er guidance on whether any specific use of any specific book is allowed. Please do not assume that a book's appearance in Google Book Search means it can be used in any manner any where in the world. Copyright infringement liability can be quite severe.

About Google Book Search

Google's mission is to organize the world's Information and to make it universally accessible and useful. Google Book Search helps readers discover the world's books white helping authors and publishers reach new audiences. You can search through the füll text of this book on the web

at|http : //books . google . com/

über dieses Buch

Dies ist ein digitales Exemplar eines Buches, das seit Generationen in den Regalen der Bibliotheken aufbewahrt wurde, bevor es von Google im Rahmen eines Projekts, mit dem die Bücher dieser Welt online verfügbar gemacht werden sollen, sorgfältig gescannt wurde.

Das Buch hat das Urheberrecht überdauert und kann nun öffentlich zugänglich gemacht werden. Ein öffentlich zugängliches Buch ist ein Buch, das niemals Urheberrechten unterlag oder bei dem die Schutzfrist des Urheberrechts abgelaufen ist. Ob ein Buch öffentlich zugänglich ist, kann von Land zu Land unterschiedlich sein. Öffentlich zugängliche Bücher sind unser Tor zur Vergangenheit und stellen ein geschichtliches, kulturelles und wissenschaftliches Vermögen dar, das häufig nur schwierig zu entdecken ist.

Gebrauchsspuren, Anmerkungen und andere Randbemerkungen, die im Originalband enthalten sind, finden sich auch in dieser Datei - eine Erin- nerung an die lange Reise, die das Buch vom Verleger zu einer Bibliothek und weiter zu Ihnen hinter sich gebracht hat.

Nutzungsrichtlinien

Google ist stolz, mit Bibliotheken in partnerschaftlicher Zusammenarbeit öffentlich zugängliches Material zu digitalisieren und einer breiten Masse zugänglich zu machen. Öffentlich zugängliche Bücher gehören der Öffentlichkeit, und wir sind nur ihre Hüter. Nichtsdestotrotz ist diese Arbeit kostspielig. Um diese Ressource weiterhin zur Verfügung stellen zu können, haben wir Schritte unternommen, um den Missbrauch durch kommerzielle Parteien zu verhindern. Dazu gehören technische Einschränkungen für automatisierte Abfragen.

Wir bitten Sie um Einhaltung folgender Richtlinien:

+ Nutzung der Dateien zu nichtkommerziellen Zwecken Wir haben Google Buchsuche für Endanwender konzipiert und möchten, dass Sie diese Dateien nur für persönliche, nichtkommerzielle Zwecke verwenden.

+ Keine automatisierten Abfragen Senden Sie keine automatisierten Abfragen irgendwelcher Art an das Google-System. Wenn Sie Recherchen über maschinelle Übersetzung, optische Zeichenerkennung oder andere Bereiche durchführen, in denen der Zugang zu Text in großen Mengen nützlich ist, wenden Sie sich bitte an uns. Wir fördern die Nutzung des öffentlich zugänglichen Materials für diese Zwecke und können Ihnen unter Umständen helfen.

+ Beibehaltung von Google -Markenelementen Das "Wasserzeichen" von Google, das Sie in jeder Datei finden, ist wichtig zur Information über dieses Projekt und hilft den Anwendern weiteres Material über Google Buchsuche zu finden. Bitte entfernen Sie das Wasserzeichen nicht.

+ Bewegen Sie sich innerhalb der Legalität Unabhängig von Ihrem Verwendungszweck müssen Sie sich Ihrer Verantwortung bewusst sein, sicherzustellen, dass Ihre Nutzung legal ist. Gehen Sie nicht davon aus, dass ein Buch, das nach unserem Dafürhalten für Nutzer in den USA öffentlich zugänglich ist, auch für Nutzer in anderen Ländern öffentlich zugänglich ist. Ob ein Buch noch dem Urheberrecht unterliegt, ist von Land zu Land verschieden. Wir können keine Beratung leisten, ob eine bestimmte Nutzung eines bestimmten Buches gesetzlich zulässig ist. Gehen Sie nicht davon aus, dass das Erscheinen eines Buchs in Google Buchsuche bedeutet, dass es in jeder Form und überall auf der Welt verwendet werden kann. Eine Urheberrechtsverletzung kann schwerwiegende Folgen haben.

Über Google Buchsuche

Das Ziel von Google besteht darin, die weltweiten Informationen zu organisieren und allgemein nutzbar und zugänglich zu machen. Google Buchsuche hilft Lesern dabei, die Bücher dieser Welt zu entdecken, und unterstützt Autoren und Verleger dabei, neue Zielgruppen zu erreichen.

Den gesamten Buchtext können Sie im Internet unter http : //books . google . com durchsuchen.

' O/L

HMI

^cbtö8^»S'0

Die

Fortschritte der Physik

im Jahre 1852.

Dargestellt

von

der physikalischen Gesellschaft zu Berlin.

YIII. Jahrgang.

Redigirt von Dr. A. Krönig.

--v^-*^>^'§$^s9^-?-t--

..Berlin. Druck and Verlag von Georg Reimer. 1855.

^o^ 1025^0

Nachrichten über die physikalische Gesellschaft.

Im Laufe des Jahres 1852 wurden folgende neue Mitglieder in die Gesellschaft aufgenommen:

Hr. Lasch, Hr. Lomax, Graf v. Fernemont, Hr. Ennbper, Dr. Strahl, Hr. Paalzow, Dr. d'Hbureuse, Prof. Dr. ßsTRicH.

Ausgeschieden sind:

Dr. Eisenstein (f ), Hr. Müller, Hr. Ennbper, Dr. HANSTsm, Dr. Löwenbbrg, so dafs am Ende des Jahres 1852 Mitglieder der Gesellschaft waren:

Hr. Dr. Aronhold.

Prof. Dr. d*Arrest in Leipzig.

Prof. Dr. Beetz.

BeRTRAM.

Prof. Dr. Beyrich*

Mechaniker Bötticher.

Prof. Dr. E. du Bois-Rey-

MOND.

Dr. Brix.

Lieut. Dr. v. Bruchhausen in Zürich.

Prof. Dr. Brücke in Wien.

Prof. Dr. Brunner jun. in Bern.

Prof. Dr. Buys-Ballot in Utrecht

Prof. Dr. Clausius in Zürich.

Dr. CoHN.

Hr. Dr. Ewald«

Prof. Dr. V. Fbilitzsch in Greifswald.

Graf V. Fernemont.

Dr. FiCK in Zürich.

Dr. Franz.

Dr. Friedländbr.

Dr. Goldmann.

Dr. Grossmann in Frank- furt a. 0.

Dr. Haqen.

Mechaniker Halskb.

Prof. Dr. Heintz in Halle.

Prof. Dr. Hblmholtz in Bonn.

Dr. d*Heureuse.

Dr. Heusser in Zürich.

Dn Jungk.

I?

Nachrichten über die physikalische Gesellschaft.

Hr. Prof. Dr. G. Karsten in Kiel.

Prof. Dr. Kirchhoff in Hei- delberg.

V. KiREBWsKY in Rufsland.

Prof. Dr. Knoblauch in Halle.

Dr. Körte.

Dr. Kremers in Bonn.

Dr. Krönio.

Prof. Dr. Kuhn in München.

Prof. Dr. Lamont in Mün- chen.

Prof. Dr. Langberg in Chri- stiania.

Lieut Lange.

Lasch.

Dr. LiBBBRKÜHN.

LOMAX.

Prof. Dr. Ludwig in Mar- burg.

Lieut. Mensing.

Lieat Meyer.

Hauptmann v. Morozowicz.

Paalzow.

Dr. Pringsheim.

Director Dr. Quetelet in Brüssel.

Hr. Medicinalrath Dr. Quincke.

Prof. Dr. Radicke in Bonn.

Lieut Richter.

Prof. Dr. RoEBBR.

Rohrbeck.

Dr. Roth.

Dr. A. Schlagintweit.

Dr. H. Schlagintweit.

Lieut. Siemens.

Dr. SOLTMANN L

SoLTMANN II.

Dr. Sonnenschein.

Splitgerber.

Dr. Spörer in Anklam.

Dr. Strahl.

Prof. Dr. Tynd ALL in London.

Ventzke.

Dr. Vbttin.

Dr. VöGELi in Wien.

Dr. Weissbnborn.

Prof. Dr. Wbrther in Kö- nigsberg.

Prof. Dr. WiEDBMANN in Basel.

Dr. Wilhelmy.

Im achtten Jahre des Bestehens der physikalischen Gesellsdiaft

worden folgende Originaluntersuchungen von Mitgliedern in

den Sitzungen vorgetragen:

1852. J6. Januar.

30. Janoar.

27. Febr.

26. März.

4. Juni.

18. Juni. 22. Oct.

H. SCHUL0IKTWHT. Ueber einige Beobachtungen über WolkenbilduDg und über die Hohe der Wolken.

Sylitgibbir. Notiz über goldhaltiges Glas.

Sputgerbbr. Ueber im Glase befindliche entglaiite Kör- per 'und die durch dieselben hervorgerufenen optischen ErscheinuDgeo.

Heimtz. Ueber den Zusammeohang der Negativität des Glases und seioer Passivität.

H. Sghlagintwbit. Ueber die Yergleichang zweier Ane- roidbarometer mit dem Quecksilberbarometer.

A. ScHLAGiBTWBiT. Ueber die Neigungsverhältnisse der Bergabhänge und der Gipfel in den Alpen und einige zu diesen Beobachtungen benutzte lostrumente.

WiBDBUANN. Ueber die Bewegung von Flüssigkeiten vom positiven zum negativen Pol einer galvanischen Säule.

Kremers. Ueber das Krystallwasser, sein YerhältDifs zur atomistischen Constitution der Salze und sein Yeriial- ten bei chemischen Zersetzungen.

Heibtz. Ueber die Zusammensetzung des Wallraths.

Clausius. Ueber die Anordnung der Blektricitfit auf einer einzelnen sehr dünnen Platte und auf den beiden Be- legungen einer FaANKLiN^schen Tafel.

Ueber das mechanische Aequivalent einer elektri- schen Entladung und die dabei stattfindende Erwärmung des Leitungsdrahtes.

Hbusbbr. Untersuchungen über die Brechung des farbi- gen Lichts in einigen krjstalliuischen Medien.

Beschreibung der Krystallformen einiger citronen- sauren Salze.

VI Nadirichten über die physikalische Gesellschaft.

3. Dec. CLA.V8I178. Ueber die bei einem stationären elektrischen Strome in dem Leiter gethane Arbeit und erzeugte Wärme. H. ScHLAeiNTTV^siT. Bemerkungen über die mittlere Jah- restemperatur am Hohenpeifsenberge und über die Ter- hältnifsmäfsig grofse Wärme derselben. Yettimt. Ueber einen neuen Anemographen. £. DU Bois-Rbtmond. üeber die blaue Grotte auf Capri. 17. Dec. A. ScHLAGiMTWEiT. Ucber die Menge der Kohlensäure in den höheren Schichten der Atmosphäre. Bbitz. Ueber Blendungsbilder an einer rotirenden Scheibe. 1853. 7. Januar. Claüsiub. Ueber die Ton Grotb beobachtete Abhängig- keit des gaWanischen Glühens Ton der Natur des um- gebenden Gases.

Erklärung der Citate.

Yorbemericung des Redacteurs.

Ueber die CitiniDgaweise des Torllegeoden Bandet im Allgemeinen erlaube ich mir Folgendes zu bemerken.

Bei allen Abhandlungen, die mir selbst za Gesicht gekommen sind, habe ich Anfang und Ende dtirt, damit man einigermafsen beurtheilen kann, wo man die Abhandlung unverkürzt, wo man sie mehr oder we- niger weitläufig ausgezogen findet. Bei diesen Angaben von AnfAng und Ende, so wie auch bei allen auf den folgenden Seiten Torkom- menden, sind Anfang und Ende einschliefslich zu rechnen.

Ein Kreuz (f) bedeutet, dafs der Berichterstatter die betreffende Abhandlung nachgelesen, ein Sternchen (*), dafs der Berichterstatter sich von der Richtigkeit des Citats überzeugt hat.

Eine eingeklammerte (arabische) Zahl Tor der (romischen) Band- zahl bezeichnet, welcher Reihe (Folge, Serie) einer Zeitschrift der be- treffende Band angehört.

Zeitschriften, von denen für jedes Jahr ein Band erscheint, sind nach der Jahreszahl citirt.

Eine Zahl, welche zwischen der (römischen) Bandzahl oder der (arabischen) Jahreszahl und den (Anfangs- und find-) Seitenzahlen stshf, bedeutet die verschiedenen Abtheilungen (Hefte, Nummern, Lieferan- gen u. s. w.) des betreffenden Bandes oder Jahrganges. Eine zweite Abtheilung ist immer von der zweiten neuen Paginirung an gerechnet. Wenn sidi also die Paginirung einer zweiten Abtheilung an die der ersten anschliefst, so ist die Angabe der zweiten Abtlieilung fortgelassen.

Der in der nachfolgenden Erklärung der Citate mitgetheilte Titel ist der des ersten im Jahre 1852 erschienenen Bandes, oder, wenn in diesem Jahre kein vollständiger Bftod der Zeitschrift erschienen ist, der des ersten nach 1852 erschienenen Bandes, oder endlich, wenn auch diesen mitzutheilen nicht möglich war, der Titel des letzten vor 1952

yill Erklärung der Citate.

erschieDenen Bandes der betreffenden Zeitschrift. Als Jahr des Erschei- nens ist das auf dem Titelblatt angegebene betrachtet. Die Jahreszahl 1852 ist im Titel fortgelassen. Als Herausgeber sind nur namentlich bezeichnete Personen genannt.

Es sind nur solche Zeitschriften aufgenommen , die ich selbst ge- sehn habe 9 und Ton denen in dem Zeiträume von 1850 bis 1854 we- nigstens eine Lieferung erschienen ist.

Der Erklärung der Citate habe ich, wo es mir möglich war, Anga- ben hinzugefügt, welche bezwecken , die verschiedenen Citirungsarten, namentlich die nach Bänden und nach Jahreszahlen, auf einander zu- rückzuführen, la den dazu dienenden Formeln bedeutet B die Band- zahl, J die Jahreszahl.

Soll z. B. berechnet werden, in welchem Jahre der Band XX. der Annales de cliimie, 3^ serie, erschienen ist, so setzt man in der Formel

B«20, addirt zu 20 diejenige der Zahlen 0, 1, 2, welche den Bruch ta

20+1 einer ganzen Zahl macht, also hier 1, und findet h 1840 ■« 1847.

Will man finden, welche Bände der Annales de chimie im Jahre 1820 er- schienen sind, so setzt man in der Formel

(J— 1816)3 + 1,2,3 Js 1820, und findet XllI, XIY, XV der ersten Reihe.

Von der Richtigkeit sämmtlicher gemachten Angaben habe ich mich durch den Augenschein überzeugt.

Abh. d. Berl. Ak.

Abhandlungen der Königlichen Akademie der Wissenschaften zu Berlin. 1850; 1851. Berlin. 4.

Für jedes Jahr erscheint ein Band. Jeder Band enthält, besonders paginirt, 1) physikalische, 2) mathematische« S) philologische und histo- rische Abhandlungen.

Der erste Band für 1804 bis 1811 erschien 1815.

Abb. d. böhm. Ges.

Abhandlungen der Königlichen böhmischen Gesellschaft der Wis- senschaften. (5) Vir. vom Jahre 1851, 1852. Prag. 4. (5) I. von den Jahren 1837 bis 1840 erschien 1841.

Abb. d. Leipe. Ges.

Abhandlungen der mathematisch -physischen Klasse der Köoiglicli sächsischen Gesellschaft der WissenschaÄen I. Leipzig. 8.

Erkläniiig der Citat«. IX

Abb. d. natorf. Ges. zu Halle.

Abhandlungen der natur forschenden Gesellschaft zu Halle. I. Halle. 1853. 4.

Es erscheint vierteljährlich ein Heft, jedes besonders paginirt.

Abb. d. natarb. Ges. zn Nürnberg.

Abhandlungen der naturhistorischen Gesellschaft zu Nürnberg. No. 1. Nämbei^. 8.

Acta Soc. scient. Upsal.

Acta Regiae Societatis scienttaVum Upsaliensis. (3) I. No. 1. Up* raliae. 1851. 4.

Ann. d. cbim.

Annales de chiuiie et de physique, par AaA.60| Chbtrsul, Dvmäm, PH.0VZI, BovBsiNGAULT, Regnault. (3) XXXlV; XXXY; XXXYi. Paris. 8.

Et erscheiat moctatHch ein Heft. 4 Hefte bilden einen Band.

1816-1840,(1) I-LXXV:5i:|iil?+1815«J; (J— 1816) 3 + 1,2,3« B.

1841-1854, (3) I.XLU:5ij^+1840—J;(J— 1841)3 + 1,2,3— B.

Ann. d. Tobserv. d. Brnx.

Annales de Tobservatoire Royal de Bruxelles, par A. Qvetslit. IX. Bnixelles. 4. I. erschien 1834.

Ann. d. Tobserv. pbys. centr. d. Russie.

Annales de Tobservatoire pliysique central de Russie, par A. T. Kupf viK. Annee 1849. No. 1; 2; 3. No. 3 hat aufserdem den besonderen Titel „Correspondance meteoroiogique, publication triinestrlelle, par A.T.KurFFEa. Annee 1851." St.-Peter8bourg. 4.

Ann. d. mines.

Annales des mines. (5) I; IL Paris. 8. Es erscheinen jährlich 6 Hefte. 3 Hefte bilden einen Band. 1816-1824, (1) I-1X:B + 1815=J, J— 1815«B

1825-1826, (l)X-XIll:^^^^ + 1819-J, (J— 1820)2 + 0, 1 « ß 1827-1831, (2) I.X:5i^ + l826«J, (J-1827)2 + 1,2 = B 1832-1841, (3) l-XX:"t/'Vl831«^J, (J- 1832) 2 + 1, 2- B

X Erklärung der Citate*

1842-1851, (4) I-XX:^'^^^'^+1841«J, (J— 1842)2 + 1,2 - Ä 1852-1854, (5) I-VI :5i^Ll + j851 « J, (J— 1852)2 + 1,2« Ä.

Ann. d. Mflncbn. Sternw.

Annalen der Königlichen Sternwarte bei München^ von J. Lamomt. (2)V=:(1)XX. München 1852. 8. (2) I.a(l)XYl. erschien 1848.

Anna, meteor.

Annuaire meteorologique de la France pour 1852, par J. Habqhbms» C. Martims« A. Bi^RioMT. Annee. Paris. 1853. 8.

Der Band enthält, besonders pagioirt, 1} ephemerides et table» usuelles, memoires et Instructions, 2) observations meteorologiques.

Arcb. d. Pharm.

Archiv der Pharmacie, von H. Wackenrooek und L. Blbt. (2) LXIX; LXXj LXXI; LXXII = (1)CXIX; CXX; CXXI; CXXIl. Hannover. 8. Es erscheint monatlich ein Heft. 3 Hefte bilden einen Band.

1835-1854, (2) I-LXXX: ^ + Q^^>^>? +1834-J, (J~1835)4+l,2,3,4— R

Arch. d. sc. phys.

Archives des sciences physiques et naturelles, par db la Ritb, Marignac, f. J. Pictet, A. de Candolle, Gaütier, £• Plantamoüe et Fatre. XIX; XX j XXI = No. 73-84. Geneve. 8.

Die Arch. d. sc. phys. bilden eine Abtheilung der Bibliotheque universelle de Geneve, quatrieme serie**, und haben mit der letzteren gieiehe Bandzahl. Es erscheint monatlicli ein Heft. 4 Hefte bilden einen Band.

1846-J854, I-XXVII:^±|i^ + 1845 = J, (J— 1846)3 +1,2,3 «Ä. Arch. f. Arlill. Off.

Archiv für die Offiziere der Königlich preufsischen Artillerie- und Ingenieur-Corps von From, C. Hoffmann, Nbümann. XXXI; XXXil. Berlin und Posen. 8.

Es erscheint vierteljährlich ein Heft. 2 Hefte bilden einen Band. 2 Bande bilden einen Jahrgang.

1837-1854, I-XXXVI : ^"^^' ^ + 1 836 - J, (J-1837) 2 + 1,2=8.

Astr. Nachr.

Astronomische Nachrichten, begründet von H. C. Schumacbbb, fort-

EiUAruBg der Cilate. Xi

gesetzt voo P. A. Hambxst, A. G. PsTsassir. XXXUI; XXXIV; XXXV

No. 769-840. Altona. 4.

Die Astr. Nachr. erscheineii in zwanglosen Nummern von 16 (aus- nahmsweise 20) Seiten. 24 Nummern bilden einen Band.

I. erschien 1623.

Athen.

The Athenaeum, Journal of literature^ science, and the fine arts. No. 1262-1313. London. 4.

Es erscheint wöchentlich eine Nummer yon 32 Seiten. Die Num- mern eines Jahres bilden einen Band.

Atti deir Ist. Veneto.

Atti delle adunanze deir J. R. Istitbto Veneto di scienze, lettere ed arti. (2) III. Venezia. 8.

Atti de^ naovi Lincei.

Atti deir Accademia Pontifica de' nuovi Lincei. V. Roma. 4.

Ber. d. natnrf. Ges. 2a Basel.

Bericht über die Verhandlungen der naturforschenden Gesellschaft zu Basel. X. Basel. 8. L erschien 1835.

Berl. Ber.

Die Fortschritte der Physik, von G. KAaaTBN. iV für 1848. Ber-- lin. 8.

1845-1852, I-V]n:e + 1844 J, J— 1844i-B.

Berl. Mooatsber.

Bericht über die zur Bekanntmachung geeigneten Verhandlungen der Königlich preufsischen Akademie der Wissenschaften zu Berlin. 8.

Es erscheint monatlich ein Heft betitelt „Monatsbericht der König- lich preufsischen Akademie der Wissenschaften zu Berlin*\ 12 Hefte bilden einen Jahrgang.

Der erste Jahrgang erschien 1836.

Brix Z. S.

Zeitschrift des deutsch -österreichischen Telegraphen - Vereins, von P. W. Bbix. I. Berlin. 1854. 4.

Es erscheint monatlich ein Heft. 12 Hefte bilden einen Jahrgang.

Ball. d. Brax.

Bulletins de FAcademie Royale des sciences, des lettres et des beaux-arU de Belgique. XIX. 1; XIX. 2; XIX. 3. Bruxelles. 8. Es erscheint monatlich ein Heft. Die 12 Hefte eines Jahres bilden

XII Erklärung der Citate.

2 oder 3 besonders paginirte Abtheilangen. Der erste Band iimfabt die Jahre 1832-1834.

1835-1854, II-XXI ; B + 1833 « J, J— 1833 « B. Es ersclieinen aufserdeni als Separatabdruck ,,Bulletias des seances de la Classe des sciences" in fortlaufend paginirten Jahrgängen.

Bull. d. I. Soc. d'enc.

Bulletin de la Societe d*encouragenient pour Tindustrie nationale. LI. Paris. 4.

Es erscheint monatlich ein Heft. 12 Hei^e bilden einen Jahrgang. 1802-1853, I-LU : B+ 1801 »« J, J— 1801 » B.

Bull. d. I. Soc. geol.

BuUetin de la Societe geologique de France. (2) IX. Paris. 8.

BuIL d. Mflncbn. Ak.

Bulletin der Königlichen Akademie der Wissenschaften. München. 8.

Das Bull. d. Mönchn. Ak. ist ein Separatabdruck einzelner Num- mern der Münchn. gel. Anz. . (siehe unten). Die Nummern eines Jahres bilden einen fortlaufend paginirten Band.

Bull. d. St. Pet.

Bulletin de la Classe phjsico-mathematique de l'Academie Impe- riale de St-Petersbourg. X « No. 217-240. St.-Petersbourg et Leip- zig. 4.

Das Bull. d. St. Pet. erscheint in zwanglosen Nummern Ton 16 Sei- ten; 24 Nummern bilden einen Band.

V. erschien 1847.

Cambr. Trans.

Transactions of the Cambridge philosophicai Society. Ylll. Cam- bridge. 1849. 4.

I. erschien 1822.

Chem. C. BL

Chemisch -pharmaceutisches Centralblatt, von W. Knop. XXIII. Leipzig. 8.

Es erscheint wöchentlich eine Nummer (bisweilen 2) von 16 Seiten. Die Nummern eines Jahres bilden einen Band.

Bis 1849 erschien das Chem. C. Bl. unter dem Titel „Pharmaceu- tisches Centralblatt".

Chem. Gaz.

The chemical Gazette, by W. Francis. X = No. 22 J -244. Lon- don. 8.

Es erscheinen monatlich 2 Nummern. 24 Nummern bilden einen Band.

BrUdniBg der Citate. ^^m

Compfe-renda ann. d. Tobserv. phys. centr.

Compte-renda aonuel, par le directeur de Tobservatoire phjsiqve central A. T. Küfffkr. Annee 1851. Supplement aux Annales de Tob- serTatoire pliysique ceDtral pour TaDiiee 1849. St.-Petersbourg. 4.

Cosmos.

Cosmos» Revue eocjclopedique hebdomadaire des progres des scieocesy par Moigno. I b No. 1-30. Paris. 8.

Es erscheint wocbentlich eine Nummer von 28 Seiten. Von IV. ab bilden die Nummern eines halben Jahres einen Band.

1852-1854, I-V:^^^^ + 1851«J, (J— 1852)2 + 0,1 -B.

C. R.

Comptes rendus hebdomadaires des seances de TAcademie des Sciences. XXXIV; XXXV. Paris. 4.

Es ersdieint wöchentlich eine Nummer. Die Nummern eines hat« ben Jahres bilden einen Band.

1835-1854, I-XXXIX:-5-^^^ll2 + tl834 = J, (J~-1835)2+ 0, 1 - ß.

Crellb J.

Journal für die reine und angewandte Mathematik, von A. L. Casi.i.x. XLIII; XLIV. Berlin. 4.

Ceelle J. erscheint in zwanglosen Heften. 4 Hefte bilden einen Band.

I. erschien 1826.

DlNGLER J.

Polytechnisches Journal, von J. G. Dinoleh und E. M. DiNOLBa« CXXni ; CXXIV ; CXXV; CXXV! » No. 697-720 » Jahrgang 33. Augs- burg. 8.

Es erscheinen monatlich 2 Hefte von je 80 Seiten. 6 Hefte bil- den einen Band.

1820-1825, 1-XVIII, No. 1-72 : ^ij^+1819«J, (J— 1820)3+1,2,3— B.

1826-1854, XIX-CXXXIV, No. 73-768 : ^+^^^'^'^ -|- 1820 « j,

(J— 1822)4 + 3, 4, 5, 6 « B. (2) I-L«(l)Ll-C; (3) I-XXXIV«(1)CI-CXXXIV.

Edinb. J.

The Edinburgh new philosophical Journal, by R. Jambsom. LH; Uli «No. 103-106. Edinburgh. 8.

2IY Erklärung der Citate.

Es ertcbeint vierteljährlich ein Heft. 2 Hefte bilden einen Band. 1826-1854, I-LVII: ■5^5^+ 1825 « J, (J~ 1826)2 + 0, 1 » B.

Edinb. Trans.

Transactions of the Royal Society of Edinburgh. XX. Edinburgh. 1853. 4.

L erschien 1788.

Erdmann J.

Journal für praktische Chemie, von O. L. Erdmank. LV; LVI; LVII. Leipzig. 8.

Es erscheinen monatlich 2 Hefte. 8 Hefte bilden einen Band«

1834-1854, I-LXIll : ^ + ^'^^^ + 1333 « J, (J— 1834) 3 + 1, 2, 3 » B. o

Erhan Arch.

Archiv für wissenschaftliche Kunde von Rufsland, von A. Ermak. X; XL BerKn. 8.

Froriep Tagsber. fib. Pbys. u. Cbem.

Tagsberichte über die Fortschritte der Natur- und Heilkunde von R. Frorief. Abtheilung für Physik und Chemie. L Weimar. 8.

Gölting. Abb.

Abhandlungen der Königlichen Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen. V. Göttingen. 1853. 4.

Jeder Band enthält, besonders paginirt, 1) Abhandlungen der physi- kalischen, 2) der mathematischen, 3) der historisch-philologischen Klasse.

L erschien 1843.

Götting. Nacbr.

Naclirichten von der Georg ^Augusts -Universität und der König- lichen Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen. Vom Jahre 1852« Göttingen. 16.

Die Götting. Nachr. sind eine besonders paginirte Beilage zu den „Göttingischen gelehrten Anzeigen",

Greenwicb obs.

Astrouomical and magnetical and meteorological observations made ^t the Royal observatory, Greenwich, in the year 1850, by G. B. Airt. London. 4.

Von 1831 ab erscheint für jedes Jahr ein Band.

Grunbrt Arch.

Archiv der Mathematik nnd Physik, von J. A. Gritivbrt. XVÜf; XIX.

Gftifswald. 8.

Erklärung der Citate. XT

Gavmcat Arch. ertclieint ia zwanglosen Heften. 4 Hefte bilden einen Band.

1. erschien 1841.

GUHPRECHT Z. S. Zeitschrift für allgemeine Erdkunde, von T. E. Gümfrbcht. L Berlin. 1853. 8.

£s erscheint monatlich ein Heft. 6 Hefte bilden einen Band.

Haidingbr Abb.

Natarwissenschaftliche Abhandlungen, von W. Haidinokb. IV. Wien. 1851. 4.

I. erschien 1847.

Haidingsr Ber.

Berichte über die Mittheilungen von Freunden der Naturwissen- schaften in Wien, von W. Haidinokb. VII. Wien. 1851. 8. I. erschien 1847.

Jabrb. d. g^ol. Reicbsanst.

Jabrboch der Kaiserlich - Königlichen geologischen Reichsanstalt. III. Wien. 4.

Es erscheint vierteljährlich ein Heft. Die 4 Hefte der Jahrgänge 1851 und 1852 sind besonders paginirt, die der übrigen Jahrgänge fortlaufend.

1850-1854, I-V:B + 1849 = J, J--1849 « ß.

Jabrb. d. k. k. C. Anst. f. Meteor.

Jahrbucher der k. k. Central -Anstalt fär Meteorologie und Erd- magnetismus, von K. Kbkil. I. für 1848 und 1849. Wien. 1854. 4.

Jabrb. d. natnrb. Landesmus. v. Kärnten.

Jahrbuch des naturhistorischen Landesmuseums von Kärnten, von J. L. Canatal. Klagenfurt. 8.

Jabresber. d. Mflnchn. Sternw.

Jahresbericht der Königlichen Sternwarte bei München für 1852» von J. Lamoht. München. 8.

Der auf den für 1852 folgende Jahresber. d. Münchn, Sternw. ist für 1854.

Jabresber. d. natarw. Yer. za Halle.

Jaliresbericht des natorwissenscbaftlichen Vereins zu Halle. V. Halle. 8.

Von 1848 bis 1852 erschien jährlich ein Band.

XVI Erklärang der Citate.

Jahresber. d. schles. Ges.

Jahresbericht der schlesischen Gesellschaft für Taterlündische Cul- tur für 1852. XXX. Breslau. 4.

Jahresber. d. WeUerauer Ges.

Jahresbericht der Wetterauer Gesellschaft für die gesammte Natur- kunde zu Hanau über die Gesellschaftsjahre von August 1851 bis dahin 1853. Hanau. 1854. 8.

Der Jahresber. d. Wetterauer Ges. für 1850/51 erschien 1851.

J. d. rfic. polyt.

Journal de FEcole Imperiale polytechnique. Cahier 35, Tome XX. Paris. 1853. 4.

Das J. d. l'Ec. polyt. erscheint in zwanglosen und besonders pa- gioirten Cahiers. 2 Cahiers bilden einen Band.

Inst.

L'Institut, Journal universel des sciences et des Societes savantes en France et ä Texterieur. Premiere section : Sciences mathematiques, physiques et naturelles. 1852 b XX » No. 940-991. Paris. 4.

Es erscheint wöchentlich eine Nummer.

Es ist Inst. 1845 s XIII ss No. 575- 626

1846 . XIV e No. 627- 678

1847 « XV « No. 679- 730

1848 « XVI « No. 731- 782

1849 « XVU » No. 783- 834

1850 » XVni -s No. 835- 886

1851 « XIX « No. 887- 939

1852 « XX » No. 940- 991

1853 «a XXI » No. 992-1043 1864 XXn s No. 1044-1095.

J. of ehem. Soc.

The quarterly Journal of the chemical Society, by B. C. Brodib,

A. W. HoFFMANNy W. A. MiLLKa, A. W. WlLLIAMSON. IV «s No. 13-16,

London, 8.

Es erscheint vierteljährlich ein Heft. 4 Hefte bilden einen Band.

1852-1854, No. 16-27 : ^Q + ^^^>3>^ ^ ^347 ^ j^ (J~1848)4 + 0, 1, 2, 3 No.

J. of geol. Soc.

The quarterly Journal of tlie geological Society of London. VIIL London.' 8.

Erkläirakig deb Citate. XVII

Jeder Band enthält, beeonder» rpi^uiirty 1) Proceedings of the geobgical Society, 2) Misoellancous.

Irish Trans.

The transactioDS of the Royal Trish Acaderoy. XXIL Dublin. 4. Jeder Band enthält, besonders paginirt, 1) Science» 2) Polite lite- rature» 3) Antiqaities. L ecschien 1787.

Königsb. natarw. Unterh.

Konigsberger naturwissenschaftliche Unterhaltungen. IL No. 3. Kö- nigsberg. 8.

Es erscheinen zwanglose Hefte. Die Hefte ron II. haben beson- dere Paginirung.

Konst- en lelterbode.

Allgemeene konst- en letterbode Yoor het jaar 1852« Haariem. 8. Es erscheint wöchentlich eine Nummer. Die Nummern eines hal- ben Jahres bilden einen Band.

Ebönig J.

Journal für Physik und physikalische Chemie des Auslandes, Ton A. KnÖNie. I; II; HL Berlin. 1851. 8.

Leipz. Ber.

Berichte über die Verhandlnngen der Königlich sächsischen Ge- , Seilschaft der 1/Visaenschaften zu Leipzig. Matliematisch - physische Klasse. Jahrgang 1852. Leipzig. 1853. 8.

L, enthaltend die Verhandlungen aus den Jahren 1846 and 1847, erschien 1848.

y. Leonhard u. Bronn.

Neues Jahrbuch für Mineralogie» Geognosie, Geologie und Petre- factenkunde, von K. C. y. Lconhaiid und H. C. Bronn. Jahrgang 1852. Stuttgart. 8.

LiEBiG Ann.

Annalen der Chemie und Pharmacie, von F. Wö'hlbr, J. Linie und H.KoFF. LXXXI; LXXXÜ; LXXxiU; LXXXIV«:(2) V; VI; VU; YHI. Heidelberg. 8.

Es erscheint monatlich ein Heft. 3 Hefte bilden einen Band.

1848-1854, LXV-XCII : ^+^^^^>^>^ + ^831 » J, (J— 4832)4+1, 2, 3, 4 J.

(2) i-xvi (1) Lxxvn-xcn.

PorUohr. d. Pliys. YIU. b

XTiii BEUärapg der Citat^.

. LlOüYILLB J* Journal de mathematiques pures et appliquees, par J. Lioutilli. 1852 «XYII. Paris. 4.

Es erscheint monatlich ein Heft. 12 Hefte bilden einen Band.

Mecb. Mag.

The mechanics' Magazine, Museuro, Register, Journal and Gazette, bj J. C. RoBcnTSOK. LVI; LVil » Part 348-359 ^ No. 1482-1533. London. 8.

Es erscheint wöchentlich eine Nummer. Die Nummern eines Mo- nats bilden ein Heft. 6 Hefte bilden einen Band.

1847-1854, XLVI.LXI:-^^^ii^+1823 - J, (J-1824)2+Q,l - B.

Mem. coar. d. TAc. d. Belg.

Memoires couronnäs et memoires des safants ätrangers, publies par l'Acad^mie Rojale des sciences, des lettres et des beaux-arts de Belgique. XXIV. Bruxelles. 4.

Jede Abhandlung ist besonders paginirt.

Mem. de Brax.

Memoires de TAcad^mie Rojale des sciences, des lettres et des beaux-aits de Belgique. XXVII. Bruxelles. 1853. 4. Jede Abhandlung ist besonders paginirt.

Mem. d. FAc. d. sc. Memoires de l'Academie des sciences de Tlnstitat de France. XXIII. Paris. 1853. 4.

I. erschien 1818.

Mem. d. l. Soc. d. Cberbonrg.

Memoires de la Societe des sciences de Cherbonrg. 1. No. 1. Cherbourg. 8.

M6m. d* 1. Soc. d. Geneve.

Memoires de la Societä de phjsique et d'histoire naturelle de Gen^fe. XIII. Genere et Paris. 1854. 4.

M^m. d. 1. Soc. göol.

Memoires de la Societe geologique de France. (2) lY. Paris. 1851. 4.

Mem. d. sav. etr.

Memoires present^s par divers sarants a l'Acad^mie des sciences de rinstitnt de France. XIII. Paris. 1853. 4. I. erschien 1827, XII, erschien 1854.

BiUfärubg der CRate. j^

Mem. d. sar. itt. d. St. Pöt.

Memoires def MTants etrangert. M^moires presentef a rAcad^mie Imperiale des seiences de St-Petenbourg par divers farants et las daiis les assemblees. VI. Sc-Petersbourg. 1851. 4.

I. erschien 1831.

Mem. d. SL Pet. Memoires de TAcadämie Imperiale de St.-Petersboarg. Sciences matliematiqaes et pbjsiqaes. (6) V. St.-P^tersbourg. 1853. 4.

Mem. of astr. Soa

Memoirs of the Royal astronomical Societj. XXI. for the Session 1851-1852. London. 4. I. erschien 1824.

Mem. of Manch. Soc.

Memoirs of the literary and philosophical Society of Manchester« (2) X. London. 8.

(1) I. erschien 1789, (1) V. erschien 1802, (2) I-i(l) VL er- schien 1805.

Memor. deir Acc. di Bologna.

Memorie della Accademia delle scienze dell' Istituto di Bologna. IV. BoLoeiTA. 1853. 4. I. erschien 1850.

Memor. deir Acc di Torino.

Memorie della Reale Accademia delle scienze di Torioo. (2) XII. Torino. 4.

(1) I-XL. erschienen 1804-1838. (2) I. erschien 1839.

Mitth. d. nalarf. Ges. in Bern.

Mittheilungen der naturforschenden Gesellschaft in Bern aus dem Jahre 1852. No. 224-264. Bern. 8. Der erste Jahrgang erschien 1843.

Millh. d. natarf. Ges. in Zdrich. ,

MittheiluDgen der naturforschenden Gesellschaft in Zürich. II. an Heft 4-6 No. 40-78. Zürich. 1850-1852. 8.

Es erscheint jährlich ein Heft. 3 Hefte bilden einen Band.

' MOuBB Arch.

Archiv ffr Anatomie > Physiologie und wissenachaftliche Medicin. Jahigang 1852 1. No. 1-6. Berlin. 8. Es erscheinen jährlich 6 Hefte.

XX ErUärang der Citate,

Manpbi|. Abb.

Abhandlungen der mathematisdi^pbysikalischen Klasse der König- lich bayerischen Akademie der Wissenschaften. YIL «■ Denkschriften XXYIII. München. 1854. 4.

Müncbn. gel. Anz.

Gelehrte Anzeigen. XXXIV; XXXV. Manchen. 4. An jedem Wochentage erscheint eine Nummer von 8 Seiten. Die Nummern eines halben Jahres bilden einen Band.

1835-1854, l-XXXIX:^"^^'^ + 1834»J, (J-1835)2 + 0,l« B.

N. Denkschr. d. scbweiz. Ges.

Neue Denkschriften der allgemeinen schweizerischen Gesellschaft für die gesammten Natorwissenachaften. Nouveaux memoires de la Societe "helvetique des sciences naturelles. » (2) H. Zürich* 4.

N. Jahrb. f. Pharm.

Neues Jahrbuch für Pharmacie und verwandte Fächer, too G. F. Walz und F. S. Wincki.br. Jahrgang 1»1; II. Speyer. 1854. 8. Es erscheint monatlich ein Heft. 6 Hefte bilden einen Band,

Nyt Magazin.

Nyt Magazin for Naturvidenskaberne, Ted C. LANfiBiRe. Yll. Christiania. 1853. 8.

Es erscheinen zwanglose Hefte. 4 Hefte bilden einen Band. lY. erschien 1845.

Öfvers. af fdrbandL

Öfversigt of Kongl. Yetenskaps-Akademiens foriiandlingar. 1852«IX.

Stockholm. 8.

Es erscheint monatlich ebe Nummer. 12 Nummern bilden einen

Band.

1844-1854, [-XI:B + 1843»J, (J— 1843)-B.

Overs. over Forhandl.

Oversigt o?er det Kgl. danske Yidenskabernes Selskabs Forhand- linger og dets Medlemmers Arbeider i Aaret 1852, af G. Forchham- MBR. Kjöbenha?n. 8.

PhU. Mag.

The London, Edinburgh, and Dublin philosophical Magazine and Journal of science, by D. Brewstkr, R. Taylor, R. Kams, W. Frawcir. (4) III; IY»No. 15-28. London, 8.

Brkl&raDg der Citate. XXI

Es erscheinen gewdbaKch itolbjäbrlich 7 Hefte. Die Hefte eines kalben Jahres bilden einen Band.

1798-1809, (l)t-XXXII,No.l-127:-^i~^ + 1797«:J,

(J— 1799)3+2,3,4 B.

1809-1826, (l)XXXIM-XLVIII, No. 129-343: ^^i—- +1792=* J, (J— 1793)2 + 1,2— B.\

1827-1832, (2)I-Xr, No, 1-66:^^^^ + IflpG« J,

(J-^ 1827)2 + 1, 2 «R . 1832-1850, (3) I-XXXVII, No. 1-253 : ^-^^^ + 1831 . J,

(J— 1832)2 + 0,1 B, ' 1851-1854, (4)I-VIII, No.1-55: ^"t^' ^ +1850- J,

(J— 1851)2 + 1, B.

Phil Trans.

Pbilosophical transactions of the Royal Society of London for the year 1852. CXLU. London. 4.

L entliält transactions for 1665 and 1666.

1763-1854; Lni-CXLIV:B + I710 J, J— 1710 B.

POGG. Ann.

Annalen der Physik und Chemie von J. C. Po66Bndobff. LXXXY ; LXXXVI; LXXXVII=:(3) XXV; X^Yl; XXYÜ. Leipzig. 8. Es erscheinen jährlich 12 Hefte. 4 Hefte bilden. einen Band.

1824-1854, I-XCIII:^i^-^ + 1823-J, (J— 1824) 3 +1,2,3 -B.

(2) I-XXX (l)XXXI-LX; (3) I-XXX-(1)LXI-XC; (4) MIl- (I)XCI-XCIIL

Po66. Ann. I-XCIU L. W. GiLBKRT*8 Annalen der Physik LXVII-CLXIX.

Polyt. C. BL

Polytechnisches Centralblatt, von G. H. E. ScmncDERMANir und C. R. Brücemakk. XIX (2) VII, für das Jahr 1853. Leipzig. 1853. 4. Es erscheinen monatlich 2 Hefte. 24 Hefte bilden einen Band.

Proc. of Edinb. Soc.

Proceedings of the Royal Society of Edinburgh. UL Edinburgh. 8,

j^l ErUärang der CiMe«

Proc« of Roy. Soo.

Proceedings of the Royal Society. Abstract of tbe papers com- municated to the Royal Society of London. YI. No. 77-101. Lon*- don. 1854.

Rendic. di Napoli.

Rendiconto della Societa Reale Borbooica. Accademia delle scienze. NuoTa Serie. 1852. Napoli. 4.

Report, of pat. inv*

The Repertory of patent inventions. (2) XIX; XX. London. 8. Es erscheint monatlich ein Heft. 6 Hefte bilden einen Band.

Rep. of Brit. Assoc.

Report on the XXf. meeting of the british Association for tlie advancement of science, held in 1851. London. 8.

1831-1853, I-XXin:B+1830«J, J— 1830 Ä.

Rigaer Correspondenzbl.

Correspondenzblatt des natarforschenden Vereins zu Riga. IV. Riga. 8.

Schrift, d. naturf. Ges. in Danzig.

Neueste Schriften der naturforsdienden Gesellschaft in Danzig. IV, Danzig. 4.

SlLLIHAN J.

The american Journal of science aod arts, by B. Silliman, B. Sil- LiMANJun. and J.D.Dana. (2) XIII; XIV » No. 37-42. NewHaven. 8. Es erscheinen jahrlich 6 Hefte. 3 Hefte bilden einen Band.

1846-1854, (2) I-XVffl, No. 1-54 : ^^^ + 1845 /,

(J— 1846)2 + J, 2- B.

SuTHSON. Contrib.

SMiTHSONiAir contributions to knowledge. III; IV. Washiogton. 4. Jeder Aufsatz ist besonders paginirt.

Thokson J.

The Cambridge and Dublin mathematical Journal, by W. Thomsoii. VII B (2) XI. Cambridge. 8.

Im Februar 9 Mai and November jeden Jahres erscheint ein Heft. 3 Hefte bilden einen Band.

Brkttraog der Citate. XXilI

ToRTouNi Aon.

Annali di sciesze matematiche e fisiche, da B. Tortolini. 111. Roma. 6.

Es eneheiot monatlich ein Heft. 12 Hefte bUdeH einen Band.

Verb. d. Leopoldin. Carolin. Ak. d. Natorf.

Verliaodlongen der Kaiserlichen Leopoldinifch- Carolinischen Aka^ demie der Naturforscher. XV. ^ Novorura actorum Academiae Caesareae Leopoldino - Carolinae naturae curiosorum toI. XX. Breslau und Bonn. 4.

Verb. d. scbweiz. nalarf. Ges.

Yerhandlangen der schweizerischen naturforschenden Gesellschaft. Actes de la Societe hehetique des sciences naturelles , rennie a Sion. XXXVU* Session. Sion. 8.

Verb. d. WOrzb. Ges.

Verhandlungen der physikalisdi - medicinischen Gesellschaft in Wnrzburg, Ton A. Köllikse, J. SCHEniR^ R. Vincnow und F. Sgan- zoHi. II; III. Erlangen. 8.

I. erschien 1850.

Verb. z. Beförd. d. Gewerbfleifses.

Verhandlungen des Vereins zur Beförderung des Gewerbfleifses in Preofsen, Ton Schvearth. XXXI. Berlin. 4.

Es erscheinen jährlich 6 Hefte. 6 Hefte bilden einen Band.

Yelensk. . Ak. bandlingar.

Kongl. Vetenskaps-Akademiens handlingar för ar 1851. Stock- holm« 1853. 8.

Vidensk. Selsk. Skrift.

Det Kongelike danske Videnskabernes Selskabs Skrifter. Natnr- ▼idenskabelig og mathematisk Afdeling. (5) II. KjöbenhaTn. 1851. 4.

Washington Obs.

Astronomical observations made duriog the year 1847 at the na- tional observatorj Washington» by M. F. Maort and L. WAnameToir. III. Washington. 1853. 4.

Wien. Ber.

Sitzungsberichte der mathematisch «naturwissenschaftlichen Klasse der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften. VIII; IX. Wien. 8.

XXIY Erklärung der Citate.

Es ersclieioen jährlich 10 Hefte, Bis 1853 bilden 5 Hefte einen Band.

1848-1853, I-Xl:5^^^j^ + 1847«J, (J— 1848)2 + 0,1 «R

Für 1854 sind No. 1-5^X11; No. 6-7 «XIII; No. 8-10 -XIV.

Z. S. d. geol. Cres.

Zeitschrift der deutschen geologischen Gesellschaft. lY* für 1852. Berlin. 8.

Z. S. f. Naturw-

Zeitschrift für die gesammten Naturwissenschaften. I; II. Halle. 185S. 8.

Es erscheint monatlich ein Heft. 6 Hefte bilden einen Band.

Inhalt.

. Erster Abschnitt.

Allgemeine Physik.

Seite

1. Molecularphysik.

Siemv. Betrachtungen über die BestimiDuag der YerbäUoiMe; in welchen die den Erdkorper biidenden mnteriellen Molecole sich befinden müssen, damit die Cohäsionserschfeinungen der an seiner Obesfläche e^tirendea kiystaliisirten Körper durch . die NswTON'schen Attrnctionsgesetze erklärbar sind . 3

A. Gaudiv, Siebente Abhandlung über die Gruppirung der / Atome in den Moleculen,. und .über die letzten Ursachen, d^r Kry$taUbjldung . -5

C. S* C. DeyiliiX. Untersuchungen über Dimorphie und über die Umwßndlungen des Schwefels 7

Beame. . Versuche über die Bildung von Bläschen und Zellehen 9

D'EsToeQUoia. Notiz über die Molecularanziehung . . . . . / 9

J. N. T. Fuchs. Theoretische Bemerkungen über die Gestaltungs- zu»tände des Eisens 10

C. BftAJUC. Untersochungen über die verschiedene Dichtigkeit : des Schwefels . .11

A. KxNNOoTT. Ueber ein bestimmtes Yerbältnirs zwischen dem Atomgewichte» der Härte und dem specifischen Grewichte iso* morpher Minerale ....•.•..• J2

2, Cphäsion und Adhäsion.

E. FiuH)!,. Untersuchungen über da« Enliatbungsyermögen.der Kohle und. einiger andere Körper . / «14

XXVI Inhalt.

Seite £. Harms. AnwenduDg der Kohle als EDtflrbungsmittel . 24

GüTHX. AnwenduDg der Kohle als Entfärbungsmittel . 24

3. Capillarität.

E. BiDK. Ueber die Ascension des Wassers und die Depression des Quecksilbers in Capillarrohren 25

E. DcsAiNS« Ueber die Anwendung der Theorie der Capillar-

erscheinungen. 28

HoRSFORD. Ueber das Eindringen des Quecksilbers in Metalle . 29

4. Diffusion.

T. Graham. Ueber die Endosmose von Flüssigkeiten . 31

5. Dichtigkeit und Ausdehnung.

H. Kopp. Ueber die Ausdehnung einiger fester Korper durch die Wärme . . ^ 31

Plücker u. Geisslkr. Studien über Thennometrie und verwandte Gegenstände 34

M. Frankcnhkim. Ueber das Volumen des Wassers bei ver- schiedenen Temperaturen nach J. Pikrrk*8 Beobachtungen . 38

F. BÄDKSRR. Ueber Verdünnung und Verdichtung von Flüssig-

keiten zu einem bestimmten specifischeo Gewichte . . 41

6. Maafs und Messen.

Delkuil. Ueber ein Verfahren zur strengen Regulirung der Gewichte für ^ehr genaue Wägungen 41

A. T. KüPFFER. Bestimmung des Gewichts von einem CubiczoU Wasser 41

G. SANDBER6ER. Neues Mefsinstrument für directe Verticalmes-

sangen von Vertiefungen und Erhöhungen kleinerer, besön^

ders naturhistorischer Gegenstände 42

M. G. T. Favcsu. Das astronomische Längenmaafs . 42 W. Lasch. Bemerkungen über das absolute Gewicht der atm6* sphärischen Luft in Berlin, so wie über die Vergleichung der preufsi sehen Maaf^ie mit dea franzosischen und englischen . 43 Balacboff, U^ber ein Mittel um durch Zahlen richtige Vorstel- lungen iih^r die Grof^e der verscbtedenen Länder zu geben 44 C. BütmitEai U^fber die Bestimmung Ton Gasmengen . 44 DixiBi«^ Notit über ein Tacbometer zur fortdauernden Bestim- pd graphischen Darstellung der Geschwindigkeit der

titen 45

ebiff die Einrichtung seiner elektroballistischen Vor- fiir Messung der FLugteiten 46

Inhalt xxni

Seite G. Dbchxb. Ueber die Bestimmuiig der Constanteo eines Hivf'-

gchen Chronoskops •••.•• «^ . 48

7. Mechanik.

A.L. GaxLLB. Ueber die Sätze vom Parallelogramme der Kräfte nnd vom Hebel, so wie vom Parallelepipedom der Kräfte . 50

W. Matzka. Wann liegt der Schwerpunkt eines ebenen Vierecks aufserhalb desselben? 50

T. Tatb. Ueber die Bewegang eines Korpers a«f einer schie- fen Ebene mit Räcksicht auf die Reibung . «51

J. A. Grüitirt« Aufgaben aus dem Attractionscalcäl . . .51

J.D1BH6EA. Ueber